Sonntag, 29. März 2015

verschwundene Zivilisation



"Wenn wir nicht sofort aufhören, werden wir 
das Leben unserer Nachkommen wirklich 
ruinieren. Selbst wenn wir bloß noch weitere 
40 oder 50 Jahre herumpfuschen, werden sie 
absolut keine Chance mehr haben und in die 
Steinzeit zurückgeworfen. Menschen wird es 
noch geben. Aber die Zivilisation wird 
verschwunden sein."

James Lovelock,
brit. Wissenschaftler



http://www.veganblatt.com/milch-luege


Samstag, 28. März 2015

Alles Leben ist kostbar



"Das Leben aller Lebewesen - seien sie nun 
Menschen, Tiere oder andere - ist kostbar, 
und alle haben dasselbe Recht, glücklich zu 
sein. Alles, was unseren Planeten bevölkert, 
die Vögel und die wilden Tiere sind unsere 
Gefährten. Sie sind Teil unserer Welt, 
wir teilen sie mit ihnen."

Dalai Lama


 


Freitag, 27. März 2015

Schatten



"Du siehst nur Deinen Schatten, 
wenn Du Deinen Rücken 
zur Sonne drehst."

Khalil Gibran


 


Donnerstag, 26. März 2015

Ruhepunkte



"Ich bin immer, auch im Leben, 
für Ruhepunkte. Parks ohne Bänke 
können mir gestohlen bleiben."

Theodor Fontane


 


Mittwoch, 25. März 2015

Reise



"Eine Reise ist ein vortreffliches 
Heilmittel für verworrene Zustände."
 
Franz Grillparzer


 

https://youtu.be/oWPUiGYy1Xk


wie ein Ozean



"Man darf nicht den Glauben an die 
Menschheit verlieren. Die Menschheit 
ist wie ein Ozean; wenn einige Tropfen 
des Ozean schmutzig sind, dann wird 
der Ozean deshalb nicht schmutzig.“

Gandhi


https://www.youtube.com/user/vegucation/videos


Sonntag, 22. März 2015

mit Dummen streiten



"Mit dummen Menschen zu streiten, ist wie 
mit einer Taube Schach zu spielen. Egal, wie 
gut Du Schach spielst - die Taube wird alle 
Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und 
herumstolzieren, als hätte sie gewonnen."

Facebook-Fundstück

 


Mittwoch, 18. März 2015

Loslassen



"Wichtig ist, wie leicht 
Du loslassen kannst."

auf einem Teebeutel-Etikett gelesen


www.swr.de/report/kranke-milchkuehe
 
 

Sonntag, 15. März 2015

Misinformation on Diet



"I have now looked at the breadth of research 
on diet for the past 2+ years. I have reviewed lab 
research studies, randomized control trials, and 
well performed epidemiology from around the 
world. I have talked with multiple physicians 
and scientists. Of course, I have also treated 
thousands of patients.

Quite frankly I am simply shocked at the misinfor-
mation on diet. My physician friends don't know 
this, my patients don't know this. Hell, I didn't 
notice until I decided to take the blinders off.

The troubling thing is just how loud the research 
speaks and yet how deaf we are to its message. 
I simply can't believe this is not the topic of con-
versation at every medical society meeting. 
The science screams the answer.

I am relieved that things are starting to change. 
Kaiser Permanente has actually read the science 
and they are now on a mission to get all of their 
physicians to teach a whole food plant based diet. 
But more has to be done.

I really hope my book helps to spread the message. 
We do not get separate diseases. Illness does not 
happen by chance. Diabetes, heart disease, cancer, 
hypertension, irritable bowel, autoimmune disease, 
are all coming from the same problem. We are poi-
soning ourselves, and our environment, with each 
bite and it has to stop. It depresses me to see so 
many sick people coming to the hospital where 
there is no discussion about food and it's relation 
to their disease.

I think Wendall Berry put it best when he said, 'the 
problem is we have a healthcare industry that doesn't 
care about food and a food care industry that 
doesn't care about health.'

Throw away your protein shakes, stop loading up on 
excess protein, stop eating diseases, tortured animals 
that cause inflammation. Stop fearing real carbs that 
have fed thriving populations for all of civilization. Feast 
on beautiful delicious fruits and veggies. Eat food that 
looks alive. Eat food that grows naturally in rich soil. 
Eat food that has been grown and made with love!"
 
Dr Garth Davis

 
 
 

Samstag, 14. März 2015

Essenz


"Innerer Frieden ist die Essenz 
eines ganzen Lebens."

auf einem Teebeutel-Etikett gelesen



www.freiheit-fuer-tiere.de/wahrheit-ueber-eier


Freitag, 13. März 2015

Morgendämmerung



"Wenn euch Dunkelheit umhüllt, sagt: 
'Die Dunkelheit ist nur eine Morgen-
dämmerung, die darauf wartet, geboren 
zu werden; und selbst wenn die Qualen 
der Nacht auf mir lasten, der Morgen wird 
geboren sein, in mir wie auf den Hügeln.'"

Khalil Gibran (1883 - 1931)



https://plus.google.com/photos


Donnerstag, 12. März 2015

Unser Selbst



"Unser Selbst ist 
Bewusstsein und Intuition."

auf einem Teebeutel-Etikett gelesen


 


Mittwoch, 11. März 2015

Schenken



"Es kommt nicht darauf an 
zu genießen,
sondern zu schenken."

auf einem Teebeutel-Etikett gelesen


https://www.facebook.com/Bennys_Geschichte


Dienstag, 10. März 2015

Für Gabriele


 
"Kein Mensch kann wunschlos glücklich sein, 
denn das Glück besteht ja gerade im Wünschen."

Attila Hörbiger


Liebe Gabriele,

ich wünsche Dir, dass Du in Deinem Leben 
noch viele, viele wunderbare Wünsche hast, 
einige davon auch verwirklichen kannst, 
die nicht erfüllbaren als schöne Träume in 
Erinnerung behältst - und dass Du noch viele, 
viele Menschen durch Deine Gedanken und 
durch Dein Wesen erreichst. Ich denke an Dich!




Dienen



"Wir sind hier, um uns 
gegenseitig zu dienen."

auf einem Teebeutel-Etikett gelesen


 


30-Day Burger Experiment


"My 30 Day Burger Experiment! Are you 
eating REAL FOOD or FAKE FOOD? What is 
the difference between FullyRaw foods and 
processed foods? See these shocking results 
after I kept a burger in my garage for 30 days."


Samstag, 7. März 2015

Sich der Situation anpassen



"Intelligenz, behaupten die Intelligenten, 
ist die Fähigkeit, sich der Situation anzu-
passen. Wenn du ein Buch verkehrt in 
die Hand genommen hast, lerne, 
es verkehrt zu lesen."

Wieslaw Brudzinski, 
poln. Satiriker

 


Freitag, 6. März 2015

Lohnt es sich?



"Lohnt es sich denn?" 
fragt der Kopf.
"Nein, aber es tut so gut!" 
antwortet das Herz.

Verfasser unbekannt

 



Mittwoch, 4. März 2015

Erlernte Konformität



"Fleischessen ist ein erlerntes, sozial erwünsch-
tes Verhalten. Als Kinder wurden wir regelrecht 
darauf abgerichtet. Unsere Eltern stopften uns 
pürierte Tierleichenteile in den Rachen, schon 
lange bevor wir überhaupt sprechen konnten. 
HiPP HiPP Hurra!

Später lernten wir, dass gegessen wird, was auf 
den Tisch kommt (auch wenn uns davor ekelt). 
Von Selbstbestimmung keine Rede. Als wir be-
gannen, Fragen zu stellen, wurden wir belogen. 

Uns wurde erzählt, dass manche Tiere nur zum 
Essen da sind, dass sie überhaupt nicht leiden, 
sondern uns gerne als Nahrung dienen. Man er-
zählte uns, Fleisch sei ein Stück Lebenskraft 
und unverzichtbar für jeden, der groß 
und stark werden möchte.

Wir lernten, dass es sich für einen höflichen Men-
schen gehört, die Erwartungen seiner Umgebung 
niemals zu enttäuschen. Deshalb würgten wir 
Omas Schweinskopfsülze ebenso artig runter wie 
Jahrzehnte später das Pavianhirn beim 
elitären Geschäftsessen.
 
So haben wir uns tausendfach angepasst und 'funk-
tioniert', bis wir irgendwann ernsthaft glaubten, wir 
hätten dieses Verhalten selbst gewählt. 
Erlernte Konformität."

Armin Rohm


 


Montag, 2. März 2015

Arroganz



"Arroganz ist eine 
Mangelkrankheit der Seele."

Deutsches Sprichwort