Freitag, 31. Oktober 2014

Wise Teacher



One Zen student said: 'My teacher is the best. 
He can go days without eating.'
The second said: 'My teacher has so much 
self-control, he can go days without sleep.'
The third said: 'My teacher is so wise that he eats 
when he's hungry and sleeps when he's tired.'

Facebook-Fundstück



www.gmx.net/themen/Stromberg


Donnerstag, 30. Oktober 2014

"Zivilisation" ...


"Bevor unsere weißen Brüder kamen, um 
zivilisierte Menschen aus uns zu machen, 
hatten wir keine Gefängnisse. Aus diesem 
Grund hatten wir auch keine Verbrecher. 
Wir hatten weder Schlösser noch Schlüssel, 
und deshalb gab es bei uns keine Diebe. 
Wenn jemand so arm war, dass er kein Pferd 
besaß, kein Zelt oder keine Decke, so 
bekam er all dies geschenkt."

Archie Fire Lame Deer,
Medizinmann


 


Gerüchte



"Zum Thema Fettleibigkeit und Abnehmen kur-
sieren noch immer Gerüchte, die niemals wissen-
schaftlich bewiesen wurden. Eines dieser Gerüchte 
ist die angebliche Wichtigkeit des Frühstückens, 
besonders für Übergewichtige, was sich in unseren 
Tests nicht bestätigen ließ.

Wir sollten endlich aufwachen und jene Empfeh-
lungen kritisch hinterfragen, die man uns ständig 
gebetsmühlenartig predigt und die der schlanken 
Linie nützen sollen, mit denen man aber ganz offen-
sichtlich dick bleibt, wenn man sie umsetzt – 
wie Betroffene immer wieder am eigenen 
Leib erleben müssen."

Dr. David Allison,
Forscher, Leiter des UAB Nutrition Obesity
Research Centers in Alabama / USA


Lesen Sie mehr unter:  


Mittwoch, 29. Oktober 2014

Slaves



"I freed a thousand slaves; I could 
have freed a thousand more if only 
they knew they were slaves."

Harriet Tubman (1820 - 1913)


 


Dienstag, 28. Oktober 2014

being a Man or just a Consumer


"For me, it comes down to a question of 
whether I am a man or just a consumer. 
Whether to reason or just to rationalize. 
Whether to heed my conscience or my 
every craving, to assert my free will or 
just my will. Whether to side with the 
powerful and comfortable or with 
the weak, afflicted, and forgotten."

Matthew Scully




Ernährung der Gladiatoren



"Immerhin ist sicher, dass die Gladiatoren 
sich anscheinend tierfreundlicher ernährten 
als die überwiegende Zahl heutiger muskel-
geiler Sportfans in den Fitnessstudios in ihrem 
streng riechenden Verdauungsschweiß es tun. 
Ob das rein sachliches Kalkül war oder auch 
mit anderen Gründen zu tun hatte, lässt sich 
ebenfalls nicht sagen. Zumindest jedem, der 
sich vegan, roh und mit grünen Smoothies er-
nährt, wird völlig einleuchtend erscheinen, dass 
das die erste Wahl ist, wenn man sich jede Art 


Montag, 27. Oktober 2014

Wusstest Du, dass ...



"Wusstest Du, dass man rund 16 Kilo Getreide 
für die Produktion eines einzigen Kilo Fleisch 
braucht? Wusstest Du, dass man für jede tie-
rische Nahrungskalorie 10 pflanzliche Futter-
kalorien benötigt? 

Trotzdem bleiben manche Menschen skeptisch 
ob ihre persönliche Wahl der Ernährungsform 
Einfluss auf den Welthunger hat. Wusstest Du, 
dass deswegen alle 5 Sekunden ein Kind an 
Hunger stirbt? Wusstest Du, dass davon pro 
Tag rund 44.000 Menschen verhungern? 

Wusstest Du, dass weltweit rund 90 Millionen Kin-
der unter 5 Jahren stark unterernährt sind? Wuss-
test Du, dass dies passiert, weil 50 % der Weltge-
treide-Ernte und 90 % der Welt-Sojaernte benutzt 
werden um unsere Nutztiere zu füttern? (...)"


Sonntag, 26. Oktober 2014

Der Mensch: die dümmste Spezies



"Der Mensch ist die dümmste Spezies!
Er verehrt einen unsichtbaren Gott und
tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen,
dass diese Natur, die er vernichtet, dieser
unsichbare Gott ist, den er verehrt."

Hubert Reeves



http://www.heise.de/tp/artikel/40/40739/1.html
 
 

Samstag, 25. Oktober 2014

Be a Dreamer



"I prefer to be a dreamer
among the humblest,
with visions to be realized,
than lord among those
without dreams and desires."

Kahlil Gibran


 


Freitag, 24. Oktober 2014

eine wichtige Beobachtung



„Die enge Verbindung einer tierproteinreichen, 
fettreichen Ernährung mit Sexualhormonen 
und einer frühen Menarche, von denen beide das 
Brustkrebsrisiko erhöhen, ist eine wichtige Beob-
achtung. Sie verdeutlicht, dass wir unsere Kinder 
keine Kost, die reich an Nahrungsmitteln tierischen 
Ursprungs ist, konsumieren lassen sollten.“

Prof. Dr. T. Colin Campbell,
Autor China Study



www.provegan.info/china-study


Donnerstag, 23. Oktober 2014

EU-Subventionierung des Stierkampfs


EU-Subventionierung des Stierkampfs: 
Prof. Dr. Klaus Hamper antwortet der SPD-
Abgeordneten im Europaparlament Maria Noichl

 
"(...) Dass in Europa Böcke gern zu Gärtner ge-
macht werden, ist bekannt. Dass Sie sich jedoch 
ohne Not vor diesen Karren spannen lassen und 
kräftig mitziehen, ist bemerkenswert. Ihr fehlender 
Sachverstand ist dabei - wie bei Ihresgleichen 
üblich - nicht hinderlich. Nur ein kleines Beispiel: 

Gänse werden nicht auf „Flächen“, sondern in 
engsten Käfigen in überfüllten Hallen „gestopft“, 
das weiß jeder, der sich nur minimal mit der Ma-
terie beschäftigt hat. Sie als SPD-Mitglied gehören 
offensichtlich nicht dazu. Und dass Ihnen in dem 
Zusammenhang „Kampfstiere“ und „gestopfte 
Gänse“ (beides Ausdruck massiver Tierquälerei) 
als Beispiel für die ungerichteten EU-Subventionen 
so flüssig und ohne weiteren Kommentar von den 
Lippen gehen, zeigt, wo Sie emotional bzw. 
empathisch stehen. 

Dass Ihnen weiterhin nicht klar ist, inwieweit durch 
die Prämienzahlungen auch Kampfstierzuchten 
(siehe Señora Cañete) massiv gefördert werden, 
spricht Bände über Ihr Vermögen, eins und eins 
zusammenzuzählen. Aber für die Mitgliedschaft im 
„Ausschuss für Landwirtschaft und ländliche Ent-
wicklung“ reicht es offensichtlich (...)."


Zum gesamten Text:
www.facebook.com/ProVegan/Prof-Hampel-an-Noichl


Es waren einst glückliche Zeiten ...



"Es waren einst glückliche Zeiten, wo 
kein Mensch wusste, dass er Nerven 
habe. Man wurde von ihnen auf das 
Beste bedient, ohne ihre Gegenwart 
zu ahnen, ohne sich's möglich zu denken, 
dass sie auch untreu werden könnten."

Christoph Wilhelm von Hufeland (1762 - 1836),
dtsch. Mediziner, königlicher Leibarzt von Preußen


 


Dinge leicht nehmen



"Ich lasse keinen Ärger an mich heran.
Die Dinge leicht zu nehmen,
macht gesünder und glücklicher."

Louis Armstrong


 


Mittwoch, 22. Oktober 2014

das Leben nehmen



"Kein Leben ist so schwer,
dass Du es nicht durch die Art,
wie Du es nimmst,
leichter machen kannst."


Dienstag, 21. Oktober 2014

Earth in True Perspective



Danke, liebe Gabriele, für den Link zu diesen 


Can you change?



"Those who cannot change their minds
cannot change anything."

George Bernard Shaw



http://youtu.be/hyHl0Ysteg8


Montag, 20. Oktober 2014

Scheinheiliger Stuhl



"Ingolf Bossenz wundert sich über Laien-
Enttäuschung nach Papst-Palaver (...)"

 


wahre Seelenstimmung



"Liebe das Leben und fürchte den 
Tod nicht, das ist das Gesetz und 
die Propheten, die einzig wahre Seelen-
stimmung, um glücklich alt zu werden."

Christoph Wilhelm von Hufeland (1762 - 1836),
dtsch. Mediziner, königlicher Leibarzt von Preußen


http://www.onlinezeitung24.de/article/4626


Circumstances



"I strongly believe that we are not really 
supposed to eat meat and that man only 
started eating it because of certain circum-
stances, and those circumstances do 
not necessary prevail today."

Macka B.,
Reggae-Musiker und Veganer



http://youtu.be/FLqjLn0W5K0


Sonntag, 19. Oktober 2014

Ausnahmezustand



"Giorgio Agamben sieht den Ausnahmezustand 
als Niemandsland zwischen Rechtsordnung und 
Leben. Was der italienische Philosoph auf das 
Staatsrecht bezieht, trifft auch die Lage von 
Millionen tierlicher Kreaturen, die in einem ethi-
schen Niemandsland existieren. Das als Souverän 
gepriesene Volk der Verbraucher hätte die Macht, 
diesen Ausnahmezustand zu beenden. Doch der 
Souverän kauft, genießt - und schweigt."

Ingolf Bossenz
(einer der wenigen Journalisten, die es 
sich wirklich zu lesen lohnt!)